Petra von Breitenbach



Titel: blu(€)ten

www.petra-von-breitenbach.de

 

* 31.03. in Münster/Westfalen

Studienabschlüsse: Dipl. Design, FH Mainz

Sozialwesen, Dipl., FH Wiesbaden

1981 – 2006 berufstätig als

Sozialpädagogin leitend: FEH, MBSE, Familien- u. Erwachsenenbildung,

seit 1983 künstlerische Arbeit

Auszeichnungen: Atelierstipendium der Stadt Wiesbaden,

Ausstellungsstipendien der Stadt Wiesbaden: Bellevuesaal (Katalog),

 „7 Künstlerinnen aus Hessen“, für Ausstellungen in Kfar Safa, Israel, Kunsthaus Hamburg, Galerie Monika Beck Homburg/ Saar mit Katalogen

Key Visual Hessiale (BBK Landeskunstausstellungen 2009 und 2013)

seit 2009 - 2018 Mitorganisatorin u. Gründungsmitglied der jährlich stattfindenden Aktion:

Tatorte Kunst mit Katalog

www.tatorte-kunst.de

 

 

Christa Moering

Werkkatalog (1929 – 2012)

Edition Tagebuch 1944 – 1956

Reichert-Verlag, 2015

ISBN 978-3-95490-081-7

Hg. Petra von Breitenbach, Reinhard Zimmermann

 

 

Mitgliedschaften:

BBK Wiesbaden, Künstlergruppe50 Wiesbaden

 

Arbeitsgebiete: Malerei, Zeichnung, Kleinskulptur, Installationen, Illustrationen, Video

Initiierung und Durchführung vielfältiger künstlerischer Projekte mit Erwachsenen und Kindern.

 

 

Einzelausstellungen (Auswahl)

1989 Rathaus Sommerhausen,

1990 Deutsch- Franz. Industrie und Handelskammer Paris,1992 Deutsche Bank, Essen-Kettwig,

1993 Galerie Bellevue Wiesbaden (Katalog),

1995 Alte Kirche Niedernhausen, 1999 Kloster Johannisberg, Rheingau,

2001 Atelier Moering Wiesbaden, 2004 WORT ART Wiesbaden,

2005 Ev. Dekanat Wiesbaden

2008 Weingut Geromont, Winkel/ Rheingau

seit 2009 jährlich offenes Atelier bei Tatorte Kunst (K), www.tatorte-kunst.de

2010 Wiesbaden, Juwelier Rentmeister

Im Rahmen der bundesweiten Aktion des BBK: Zeitgleich Zeitzeichen, ART&Dialog

2011 Wiesbaden, WORT-ART

2016 Rathaus Schierstein

2018 BBK SCHAUstelle

2019 Ev. Bergkirche Wiesbaden

 

Beteiligung an Ausstellungen (Auswahl)

1990 „7 Künstlerinnen aus Hessen“,Homburg- Schwarzenacker,

Galerie Monika Beck (Katalog)

1993 Israel, Kfar Saba, Rathaus, (Katalog)

1993 St. Petersburg, Anna Achmatova Museum,

1994 Wiesbaden „Zusammenkunst“ Nassauischer Kunstverein,

2000 Dresdner Bank (Katalog)

2003 Wiesbaden Rathaus,

2004 Wiesbaden Frauenmuseum,

2005 und 2007 Wiesbaden Stadtmuseum,

2007 Görlitz Annenkapelle

2008 Polen, Annaberg

2009 Hessiale CPHanau (Katalog)

2010 Stadthaus Klagenfurt

2010 Rathaus Wiesbaden (Katalog)

2010 Teilnahme BBK-Ausstellung ART&DIALOG (Katalog)

2011 Architektursommer Rhein- Main (Katalog)

2012 Breslau, Academy of ART&Design

2012 Wiesbaden, Rathaus, 40 Jahre WFK (K)

2013 Wiesbaden, Ev. Bergkirche mit Christine Wigge und Michael Göbel

2013 Kleinsassen, Hessiale Kunststation Kleinsassen (K)

2014 Istanbul, City hall Fatih (GR 50)

2014 Wetzlar Hessiale Kompakt, Domgalerie

2015 Wiesbaden, Rathaus (GR 50)

2015 Berlin, Galerie Achtzig

2016 Wiesbaden, Kunsthaus

2016 Wiesbaden, Kunstmole Schierstein

2017 Wiesbaden, Kunstarche

2017 Wiesbaden, SCHAUstelle BBK

2018 Berlin, Atelierhaus Kreuzberg mit Künstlergruppe50 Wiesbaden

2019 Wiesbaden, Rathausfoyer

 

Teilnahme am KünstlerInnensymposium in Civitella d`Agliano/Italien, plein air Annaberg, Polen

Kunstreisen nach New York und Chicago, Ägypten, Marokko, Kanarische Inseln, Osttürkei, Südfrankreich, Biennale Venedig

 

Arbeiten in öffentlichem und privatem Besitz (IHK Paris, DKD Wiesbaden, REHA Zentrum Soltau, Congresspark Hanau, Rathaus Klagenfurt)

 

 

Vorträge in der Kunstarche Wiesbaden:

 - Lesung zur Finissage Günther Stiller: aus dem Gedichtband:

    Paul Verlaines: „amies“  (Freundinnen) 30. April 2017

 - Nachlese documenta 14: "postqueerer Rückblick in Bildern auf die history?“ 12.9.2017

 - Charlotte Posenenske - wer war sie? 6.Juni 2018